Archiv

Freitagscafé: Förderung im Wohnungsbau

Datum: 28.08.2020 Uhrzeit: 14:00 bis 16:00 Uhr

Ort: STATTBAU Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, Hermannstraße 182, 12049 Berlin

  • Teilpräsenz – max.  20 Teilnehmer*innen vor Ort. Unbeschränkte Zuschaltung per Zoom-Konferenz möglich.

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

am Beispiel der Bestandsgebäude Wilsnacker Straße 1- 2/Alt Moabit 21-22 in Berlin Moabit, will die Netzwerkagentur GenerationenWohnen, gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie den Eigentümervertreter*innen von der GSE gGmbH, die Fördermöglichkeiten in Berlin herausarbeiten. Von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wird Herr Dirk Böttcher (Fachaufsicht und Wohnungspolitik) anwesend sein. Die GSE gGmbH wird durch ihren Geschäftsführer, Herrn Robert Post, vertreten.

Die Wohnprojektgruppe „Gemeinschaftliche Wohnen Moabit“ suchte bereits seit einiger Zeit nach geeigneten Räumen, um ein gemeinschaftliches Wohnprojekt zu gründen. 2017 sprachen sie den Treuhänder des Landes Berlin GSE gGmbH als Eigentümerin des o. e. Grundstücks an, ob ein Ausbau des Dachgeschosses denkbar sei und für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt nutzbar gemacht werden könne. Die Idee wurde den Bewohner*innen des Hauses in der Wilsnacker Straße vorgestellt und durchweg positiv aufgenommen.

In diesem Rahmen soll auch geprüft werden wie Wohnungen, die seit mehr als vierzig Jahren nur behutsam instandgesetzt wurden, sinnvoll in die Dachausbaumaßnahme eingebunden werden können. Ziel ist es modellhaft Bewohner*innen eines Bestandsgebäudes mit bezahlbaren Mieten trotz Umbau und Erweiterung vor Verdrängung zu schützen und eine Gruppe von Menschen, die gemeinschaftlich wohnen will zu integrieren. Deshalb sind für den Ausbau zusätzliche Fördermittel des Landes Berlin notwendig. An diesem Beispiel werden wir beim Freitagscafé Förderungsmöglichkeiten für Gemeinschaftsräume sowie Umbauten im Bestand vorstellen und besprechen.

An diesem Beispiel werden wir beim Freitagscafé Förderungsmöglichkeiten für Gemeinschaftsräume und Umbauten im Bestand vorstellen und besprechen. Wir freuen uns über alle Interessierten, die daran teilhaben möchten und laden herzlich für den 28.08.20 ein. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 18.08.2020 unter beratungsstelle@stattbau.dean und teilen Sie uns mit, ob Sie zu uns kommen oder per Zoom-Konferenz teilnehmen möchten. Die Teilnahme vor Ort ist wegen der Situation bzgl. COVIS-19 auf 20 Teilnehmer*innen beschränkt. Allen weiteren teilen wir die Zugangsdaten zu der Zoom-Konferenz nach Anmeldung mit.


STATTBAU filmt...im Projekt walden48

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

angesichts der dynamischen Situation rund um die Corona / Covid-19 Pandemie und den geltenden Kontaktbeschränkungen, mussten wir von der Netzwerkagentur eine Alternative zu den regelmäßigen Exkursionen entwickeln. "STATTBAU filmt.." ist unsere Antwort.

Unser neues Format "STATTBAU filmt.." hat das Ziel und den Zweck, spannende Wohnprojekte zu besuchen und deren Entstehungsgeschichte, Besonderheiten und den Status Quo auf Video einzufangen. Die Formatreihe wird auf unserem Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCGabfEWPcOGtFx7nYogquNQ/featured?disable_polymer=1 erscheinen, um keine Ausgabe zu verpassen, können Sie den Channel mit einem Google-Konto abonnieren.

Im Ersten Video dieses Formats, begleiten wir die Architekt*innen Susanne und Farid Scharabi durch das Wohnhaus "BG walden48" welches auf dem Friedhof Georgen-Parochial II in Friedrichshain angrenzt. Es ist eines der innovativen Neubauten, die weitestgehend als Holzkonstruktion errichtet wurden.

Hier finden Sie das Video zur digitalen Exkursion: STATTBAU filmt.. | Videoexkursion zum Projekt walden48.

Newsletter 123 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

mit der 123. Ausgabe unseres Newsletters melden wir uns zurück aus dem Home-Office. Unsere Arbeitsweise ist angesichts der dynamischen Situation rund um Covid-19 immer noch angepasst. Präsenzveranstaltungen finden noch nicht statt, Publikumsverkehr ist aber inzwischen wieder eingeschränkt möglich. Digitale Formate – wie unser Freitagscafé oder auch die beliebten Exkursionen – fanden und finden noch bis voraussichtlich Ende Juni über die Video-Konferenz-Plattform Zoom statt.

Wir sind für Sie aber per Telefon und E-Mail erreichbar und beraten gern nach Absprache. Die etwas ruhigere Zeit haben wir genutzt um unseren Internetauftritt mit guten Beispielen zu aktualisieren.

Bleiben Sie gesund und gemeinschaftlich verbunden.

Ihr Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Zoom-Exkursion: Walden48

Termin: 13.5.2020, 15 Uhr

Wegen der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen werden wir die geplante Exkursion am 13. Mai zum Projekt Walden48 dieses Mal auf eine etwas andere Art anbieten.

Wir von der Netzwerkagentur haben ein digitales Konzept entwickelt, dass einen umfangreichen Eindruck vom Projekt Walden48 vermittelt. Sie können ihre Fragen an die Architekt*innen und Projektentwickler*innen stellen.

Geplant ist ein filmischer Beitrag zum Projekt in dem uns der Architekt Farid Scharabi eine Führung durch das Gebäude geben wird. Herr Scharabi kann uns auf diesem Weg von der Entstehungsgeschichte des Projektes und der Baugruppe erzählen, den Holzbau erläutern und uns die Gemeinschaftsflächen sowie eine Wohnung zeigen.

Den Film werden wir Ihnen am Mittwoch den 13. Mai ab 15 Uhr im Rahmen einer Zoom-Konferenz zur Verfügung stellen. Der Architekt Farid Scharabi wird ebenfalls an der Konferenz teilnehmen und kann im Anschluss an das Video Ihre Fragen zum Projekt und zur Baugruppe beantworten.

Wenn Sie an unserer digitalen Exkursion teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 12.4. unter beratungsstelle@stattbau.de an, sodass wir Ihnen die Zugangsdaten im Vorfeld per E-Mail zukommen lassen können. Wenn Sie Fragen zum Format oder Zoom haben, können Sie sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser ersten digitalen Exkursion der Netzwerkagentur!

Zoom-Freitagscafé: Gemeinschaft in Zeiten der Krise

Termin: 17.4.2020, 14 Uhr

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

Unser Kollege Theo Killewald berichtete neulich von den Corona-Erfahrungen in seiner Hausgemeinschaft in Kreuzberg:

„Jetzt zur Corona Zeit und Kontaktsperre gibt es bei uns selbst gemeinsame Aufzugsfahrten nicht mehr. Aber trotzdem hat sich was verändert. Benny aus dem Ersten hat eine „Padlet-app“ (eine Art digitales schwarzes Brett) für die Hausgemeinschaft eingerichtet. Hier laufen jetzt Nachrichten, Anzeigen, Angebote, Wünsche und Links von Nachbarn auf. Der Auf- und Abstieg durchs Treppenhauszeigt auch Veränderungen. Körbe oder große Papiertüten zur Ablage oder zur Abgabe von Dingen des täglichen Bedarfs stehen oder liegen vor den Türen. Eine kleine behelfsmäßige Kasse mit Wechselgeldstehtauf der Blumenbank neben der Tür. Micha bringt Elisha Obst und Wasser vom EDEKA. Alle legen Josi alte Hemden und Nähmaterial hin. Josi ist zurzeit gesundheitlich etwas angeschlagen und deshalb zusätzlich an ihre Wohnung gebunden. Sie hat aber eine Nähmaschine und die nutzt sie zur Fertigung von zum Teil schicken Atemschutzmasken. Horst hat zusammen mit seinen direkten Nachbarn eine Kiste Wein bestellt. Deshalb stehen jetzt vor der Tür der Familie W. sechs Flaschen Primitivo. Alles im Haus geschieht mit Abstand und digital. FaceTime, Skype und die padlet Appmachen es möglich. Die Hausgemeinschaft gibt es seit drei Jahren. Wir haben im Winter noch nie so viel kommuniziert wie zurzeit – Und das ist gut so!“

Und wie gehen Sie in Ihrer Hausgemeinschaft oder Wohngruppe mit der Krise um? Wie zeigt sich Solidarität bei Ihnen? Was ist für Sie gerade das dringendste Problem?

Wir von der Netzwerkagentur wollen unser Freitagscafé während der Pandemie dafür nutzen, Ihnen einen online Dialograum einzurichten, in dem sich Wohngruppen und Gemeinschaftsprojekte frei über ihre Erfahrungen, Bedürfnisse und Probleme während der Krise austauschen können. Dabei werden wir die zurzeit viel genutzte Online-Plattform Zoom nutzen, die vielleicht auch für Ihre Gruppe interessant sein könnte, um sich auch während der Quarantäne zumindest virtuell zu treffen.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bis zum 16.4. unter beratungsstelle@stattbau.de an.

Exkursion zur „Baugemeinschaft Walden 48“

Termin: 13.5.2020 | 16Uhr | Ort: Landsberger Allee 48 | 10249 Berlin

Wir laden Sie ein mit uns ein spannendes Projekt anzuschauen: Das Wohnhaus „BG Walden 48“ liegt auf dem Friedhof Georgen-Parochial II in Friedrichshain. Viel interessanter noch: Es ist eines der innovativen Neubauten, die weitestgehend als Holzkonstruktion errichtet wurden. Das heißt u.a. das sowohl tragende Wände als auch sämtliche Decken in massiver Holzbauweise erstellt wurden. Die Fassaden bilden hohlraumgedämmte Holzrahmenkonstruktionen, die auf der Gartenseite außen mit Holz und zur Straße hin putzverkleidet ausgebildet werden. Der natürliche Baustoff Holz als CO² neutraler Baustoff begünstigt das energieeffiziente Bauen und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Das Bauen mit Holz ermöglicht die Erzielung sehr guter Wärmedämm- und Schalldämmwerte. Es ist zudem die zeitsparendste aller Bauweisen, der Rohbau kann in weniger als zwei Monaten vollständig errichtet werden. Wir laden Sie also ein am 13.5. das Haus aus nächster Nähe anzuschauen und über die Vorteile der Holzbauweise von Wohnhäusern zu lernen.


Wir planen damit, dass diese Exkursion mit einer zahlenmäßig beschränkten Gruppe durchgeführt werden kann. Falls das nicht der Fall sein sollte, bieten wir zum gleichen Zeitpunkt eine virtuelle Exkursion an. Wir werden uns am 12.5. dazu bei allen Angemeldeten melden.


Anmeldung bis 11.5 unter: beratungsstelle@stattbau.de

Newsletter 122 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

mit der 122. Ausgabe unseres Newsletters melden wir uns aus dem Home-Office! Denn angesichts der dynamischen Situation rund um die Corona / Covid-19 Pandemie müssen auch wir von der Netzwerkagentur unsere Arbeitsweise anpassen. Das heißt bis mindestens Anfang Mai sind alle Präsenzveranstaltungen verschoben und jeglicher Publikumsverkehr eingestellt.

Das heißt aber nicht, dass wir nicht weiterhin für Sie da sein können:

Am 17.4. um 14 Uhr veranstalten wir unser erstes digitales Freitagscafé über Zoom in der Hoffnung von Ihnen zu hören, wie Ihr Wohnprojekt sich während der Pandemie organisiert. Es ist ein freier Austauschraum in dem wir über positive wie auch negative Erfahrungen, etwaige Probleme und mögliche Lösungen sprechen wollen.

Außerdem bleiben wir jederzeit per Telefon (030 69081 777) und E-Mail beratungsstelle@stattbau.de erreichbar und beraten nach Absprache auch gerne über FaceTime, Skype, Zoom, Hangouts oder Teams.

Solche telefonischen oder digitalen Beratungsgespräche sind vielleicht erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber nach unserer bisherigen Erfahrung ist nach drei Sätzen hin und her das Eis gebrochen. Je nach Vorkenntnissen und Nachfragen dauern die Gespräche meist etwas länger als eine Stunde. Nach der Beratung schicken wir Ihnen zusätzliche schriftliche Informationen per E-Mail. Bisher kam bei keinem Gespräch Langeweile auf! Die telefonische oder digitale Beratung muss im Grunde auf nichts mehr verzichten. Im Gegenteil, die Zeiten können frei vereinbart werden und Sie sparen noch die Fahrzeit zur Beratungsstelle.

In diesem Sinne, freuen wir uns darauf von Ihnen zu hören – und bleiben Sie gesund,

Ihr Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Netzwerkagentur bleibt aktiv während der Corona-Pandemie

Angesichts der dynamischen Situation rund um die Corona / Covid-19 Pandemie müssen auch wir von der Netzwerkagentur unsere Arbeitweise anpassen. Das heißt ab sofort und bis auf Weiteres sind alle Veranstaltungen verschoben und jeglicher Publikumsverkehr eingestellt. Das heißt aber nicht, dass wir Sie nicht weiterhin beraten können. Wir bleiben jederzeit erreichbar und beraten Sie per Telefon, Tele-Konferenz und Email.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihr Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen 

Newsletter 121 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

wir melden uns im neuen Jahr mit der neusten Ausgabe unseres Newsletters zurück. Die 121. Ausgabe ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir möchten Sie besonders auf das aktuelle Wohnpprojekte der Urban Coop Berlin eG im neuen Quartier der Buckower Felder aufmerksam machen, für das sie Interessierte suchen, sowie auf das Mehr-Generationen-Projekt Annagarten in Oranienburg, welches eine Ein-Zimmer-Wohnung für Menschen über 50 zu vergeben hat (beide in der Rubrik "Aktuelle Projekte")

Wir wünschen eine interessante Lektüre und freuen uns über Feedback und Ihre Termine!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Freitagscafé „Wohnprojektgruppen in Berlin – Die Erfolgsgeschichten“

Termin: 06.12.2019 | 16:00 –18:00 Uhr

Führung IBeB: 15:00 Uhr

Ort: IBeB – Integratives Bauprojekt am ehem. Blumengroßmarkt | Lindenstraße 90/91 | 10969 Berlin

Die Netzwerkagentur GenerationenWohnen möchte Sie herzlich zum abschließenden Freitagscafé 2019 einladen. Mit Ihnen zusammen wollen wir zurückblicken auf ein erfolgreiches Jahr und einen Ausblick wagen auf das Kommende. Das Thema unseres Cafés ist „Wohnprojektgruppen in Berlin – Die Erfolgsgeschichten“.

Wir wollen uns von einer Auswahl an Berliner Wohnprojekten erzählen lassen, wie sie es geschafft haben ihre Projektidee umzusetzen, welche Hindernisse sie dazu überwinden mussten und wie Sie (und wir) auf Ihren Erfolg und Ihre Erfahrungen aufbauen können. Darüber hinaus wollen wir die Gelegenheit nutzen, Ihnen unseren kürzlich veröffentlichten Leitfaden „Gemeinschaftliche Wohnen im Cluster“ vorzustellen, sowie die Ergebnisse unserer Arbeitsgruppe „Rahmenbedingungen für gemeinschaftliches Wohnen zur Miete bei kommunalen Wohnungsbaugesellschaften“ zu präsentieren.

Für Interessierte gibt es die Möglichkeit vor dem Freitagscafé an einer Führung durch das IBeB teilzunehmen.

Wir freuen uns über ihre Anmeldung bis zum 29.11. unter Mail: beratungsstelle@stattbau.de oder Tel: 030-690 81 777 – Bitte geben sie auch an ob sie an der vorgeschalteten Führung durch das IBeB Projekt interessiert sind.

Projektcafé: Prima Bude –inklusive Wohnformen zusammen planen

Termin: 23.10.2019 | 17:00 –20:00 Uhr

Ort: Boothstraße17 | 12207 Berlin

In Kooperation mit dem Paritätischen Landesverband Berlin und der Agentur INKLUSIV WOHNEN lädt die Netzwerkagentur alle Interessierten dazu ein, das best-practice Modell „Inklusives Haus in der Boothstraße“ kennenzulernen. Das Inklusive Wohnprojekt wurde gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohner entwickelt. Im Anschluss an die Vorstellung des Beteiligungsverfahrens besteht die Möglichkeit einer Begehung des Projekts. Da die Teilnehmerzahl aufgrund räumlicher Kapazitäten vor Ort begrenzt ist, melden Sie sich bitte unter inklusiv@stattbau.de an.

Wohnprojekt Luckenwalde - Einladung zum Kennenlernen am 1.12.

Liebe Menschen,

wir sind eine kleine Gruppe freundlicher Träumer, die eine gemeinsame Vision von einer modernen, gemeinschaftlichen Wohnform teilen.

In der Luckenwalder Bussestraße 26-27 wollen wir uns am 1. Dezember um 14.30 Uhr treffen, um Ideenauszutauschen, uns kennenzulernen, gemeinsam zu denken, zu spinnen und zu träumen.

Dazu laden wir Interessierte, Visionäre, Freunde, Freunde von Freunden, Mitgestalter, Denker, Begeisterte, Neugierige und Macher ein.

Wir freuen uns auf einen ideenreichen, aufschlussreichen und angenehmen Nachmittag!

Bitte Anmelden per E-Mail an busse26-27@posteo.de bis 26.11.2019

Multiplikatorentreffen findet nicht statt!

Liebe am gemeinschaftlichen Wohnen Interessierte, liebe Wohntischteilnehmer*innen,

wir haben uns entschlossen, das Multiplikatorentreffen für Wohntische und Projektgruppen am 27.4. wegen der sehr geringen Zahl von Anmeldungen nicht durchzuführen. Wenn seitens der Wohntische und Projektgruppen ein Bedarf für einen Austausch besteht, holen wir das Treffen gerne zu einem späteren Zeitpunkt nach.

Wir möchten Sie gerne jetzt schon auf das nächste Projektcafé am 16.5. hinweisen, in dem wir das künftige Wohnprojekt in der Alten Mälzerei in Lichtenrade besuchen werden.

Ihr Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Gründung eines "Cluster-Wohntisches"

An alle Interessierten am gemeinschaftlichen Wohnen in „Clusterwohnungen“,

am Sonntag, den 13.Oktober 2019 um 11:00 Uhrstartet im Kreativhaus im DLRG-Raum auf der Fischerinsel der „Cluster-Wohntisch“.

Eine Cluster-Wohnung ist eine Wohnung, die aus mehreren kleinen Wohneinheiten besteht – also ein Cluster, eine „Zusammenballung“, der kleineren Wohneinheiten zu einer großen zusammenhängenden Wohnung. Alle Wohneinheiten verfügen über ein eigenes Badezimmer und gegebenenfalls eine kleine Teeküche. Verbindendes Element ist die Gemeinschaftsfläche, über die die Wohneinheiten erschlossen werden. Diese ist mit einer großen Gemeinschaftsküche und weiteren Gemeinschaftsnutzungen, einem Wohnzimmer entsprechend, ausgestattet.

Der Cluster-Wohntisch soll allen an dieser Wohnform Interessierten Raum und Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen und aktiv Werden zu bieten, um auf ein Gemeinschaftswohnprojekt hinzuarbeiten.

Ansprechpartnerin: Marion Geisler marion-geisler@gmx.de

Ort: Kreativhaus, Fischerinsel 3, 10179 Berlin


Neugründung Wohnprojekt "Miteinander" Wedding – Pankow

Gesucht: Leute jeden Alters, die sich am Aufbau einer lebendigen Mietergemeinschaft in einem der Neubau-Projekte der degewo oder Gesobau in Wedding oder Pankow beteiligen möchten.

Die jetzige Wohnung wird in absehbarer Zeit zu klein oder zu groß? Es sollte mehr Gemeinschaft geben, als im jetzigen Wohnumfeld möglich ist? Als Single kommt evtl. auch eine WG in Frage?

Aber Sie möchten die Nachbarn und ggf. Wohn-Partner vor einer Entscheidung nicht nur einmal kurz gesehen haben oder erst nach dem Einzug kennenlernen.

Gemeinschaft braucht Zeit, um zu entstehen.

Warum also nicht schon mal anfangen, auch wenn das Haus noch nicht steht.

Ein erstes Treffen, evtl. in Zusammenarbeit mit einem bestehenden Wohntisch, ist für Mitte Oktober geplant. Es wäre schön, wenn wir bis zum Jahresende gemeinsam eine Terminplanung für 2020 entwickeln könnten. Herzliche Einladung an alle Interessenten!

Kontakt: Sabine Görg, info@wohnprojekt-miteinander.de

Weitere Informationen unter www.wohnprojekt-miteinander.de

Newsletter 118 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch die 118. Ausgabe unseres Newsletters ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen. Wir möchten Sie besonders auf unser Projektcafé „Prima Bude –inklusive Wohnformen zusammen planen“ am 23.10. aufmerksam machen. 

Wir wünschen eine interessante Lektüre und freuen uns über Feedback und Ihre Termine!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Newsletter 117 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch die 117. Ausgabe unseres Newsletters ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir möchten Sie besonders auf unser Projektcafé „Gemeinschaftswohnen im Wedding – Lynarstr. 38“ der Ost-seeplatz eG am 04.09. und unseren Workshop – Wohnungstypen und Mietmodelle für das gemeinschaftliche Wohnen zur Miete am 20.09. aufmerksam machen.

Aktuelle Wohnprojekte finden Sie auch unter: https://www.cohousing-berlin.de/de/projekte

Wir wünschen interessante Lektüre, noch einen schönen Sommer
und freuen uns über Feedback und Ihre Termine!

Sonnige Grüße vom Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Projektcafe "Gemeinschaftswohnen im Wedding - Lynarstr 38" der Ostseeplatz eG

Am 04.09.2019 veranstalten wir ein Projektcafé um die Neubaumaßnahme der Ostseeplatz eG in der Lynarstraße 38 vorzustellen.

Auf einem ehemals zur Gewerbenutzung vorgesehenen Randgrundstück in der Lynarstraße im Berliner Wedding hat die Ostseeplatz Genossenschaft ein experimentelles Gruppenwohnprojekt mit insgesamt ca. 6.500 qm Fläche zum Wohnen und Arbeiten umgesetzt. Das Projekt zeichnet sich vor allem durch seine innovative Architektur, und hier besonders den weitreichende Einsatz des nachhaltigen Baustoffes Holz aus, und durch die konsequente Umsetzung von Gemeinschaftswohnen als experimentelles Vermietungskonzept.

Wir laden Sie herzlich ein sich zusammen mit uns in einer Begehung des Hauses diese und viel andere innovative Aspekte der Neubaumaßnahme anzuschauen.

Wann: am 04.09.2019 von 16.00 bis 17.30 Uhr

Wo: direkt am Eingang zum Haus Lynarstraße 38, 13353 Berlin

7. Brandenburger Aktionstag „Wohnen im Alter“

Am 05.09.2019 findet der 7. Brandenburger Aktionstag zum Wohnen im Alter statt

"Wie ist Brandenburg heute für das Wohnen im Alter gerüstet?" fragt der Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V. und hat dazu mit Herbert Fuchs (Referatsleiter im Sozialministerium), Jörg Finkeldei (Referatsleiter im Infrastrukturministerium) sowie Wolfgang Puschmann (Vorsitzender des Seniorenrates des Landes Brandenburg) interessante Gesprächspartner eingeladen. Seien Sie auch dabei und bringen Sie sich mit ein!

Das detaillierte Programm und die Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Internetseite von "Wohnen im Alter in Brandenburg".

Wann: am 05.09.2019 von 10.30 bis 16.00 Uhr

Wo: im Hoffbauer Tagungshaus Potsdam/Hermannswerder

Newsletter 116 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

zum Ende der Ferienzeit möchten wir Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters wieder mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen versorgen.

Besonders empfehlen möchten wir Ihnen die Auftaktveranstaltung zum Bürgerbeteiligungsverfahren Dialog „Pflege 2030“ am 19.09. Außerdem möchten wir Sie auf ein Wohnprojekt in Johannisthal aufmerksam machen, dass noch Interessierte sucht.

Wir wünschen interessante Lektüre, noch einen schönen Sommer und freuen uns über Feedback und Ihre Termine!

Sonnige Grüße vom Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Wohnprojekt Johannisthal sucht Interessent*innen

Interessent*innen für selbstverwaltes Wohnprojekt (Miete) oder Eigentum (Baugruppe) gesucht in Johannisthal.

Im Konzeptverfahren der BIM in der Haekelstraße bewerben wir uns mit einem ökologischen und nachhaltigen Wohnkonzept mit 6 Wohnungen von 50 bis 110 qm und gemeinschaftlichem Garten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter ferndandez@deo-berlin.de

Die Wohngruppe +/-60 In Freundschaft Wohnen sucht zu ihrer Erweiterung neue Interessent*innen

Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung mit der Vermietung besteht die Möglichkeit der Anmietung von freiwerdenden Wohnung im selben Haus oder in der Nachbarschaft.

 

Kontakt: sabine.fischer@dingsdas.de

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.brunnenviertel-ackerstrasse.de/60_In_Freundschaft_Wohnen

Zimmer in Wohngemeinschaft

MEHRGENERATIONEN-WG
 
hat ab sofort 1 Zimmer mit Balkon frei in einer modernen, 160qm Wohnung im 3. St. mit Aufzug, nahe S1 Julius Leber Brücke, Schöneberg.
 
Wir (74J., 73J., 22J.) wünschen uns mit einem Menschen (w, m, d), Azubi, Student, noch in Arbeit oder im Rentenalter längerfristig zusammenzuleben.
Wir sind voneinander unabhängige WG-lerInnen, haben eine jeweils eigenständige Tagesplanung und kommen so gut miteinander zurecht.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen: 030 69081 777

Wohnträumer laden zur Sommer-Brunch-Reihe im Park

Neue und Alte Wohnträumer*innen und Interessierte an Wohnprojekten zur Miete
treffen sich am 23. Juni ab 11 Uhr im Biergarten des Jockels
Ratiborstr. 4-14, 10999 Berlin-Neukölln.

Ansprechpartnerin: Marion Geisler Marion-Geisler@gmx.net

Newsletter 114 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch die 114. Ausgabe unseres Newsletters ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir möchten Sie besonders auf unser Projektcafé „Gemeinschaftlich Wohnen zur Miete in der Mendelstraße – GESOBAU" am 05.06.und die zahlreichen Veranstaltungen am Tag der Architekturam 29.06. aufmerksam machen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Freitagscafé „Parkaue City“

Termin: 24.05.2019 | 16.00 Uhr -18.00 Uhr

Ort:       Bei schönem Wetter im Stadtpark –Treffpunkt am "Wohnwagen"

              sonst am Haupteingang Theater an der Parkaue | Parkaue 29 | 10367 Berlin

Im Rahmen von „Parkaue City. Die klügere Stadt“ möchten wir mit den jugendlichen Teilnehmer*innen des Festivals und den Teilnehmer*innen des Freitagscafés in einem generationenübergreifenden Dialog über die Stadt und das Wohnen der Zukunft reden. Die Jugendlichen werden uns dazu ihre in Workshops entwickelten Visionen für eine Stadt der Zukunft präsentieren.

Außerdem werden die Gewinner*innen des Wettbewerbs „Gemeinschaft stärken, Quartier beleben“ zu Best Practice Projekten von Gemeinschaftsflächen vorgestellt.

Im Anschluss an das Freitagscafé findet ab 18 Uhr noch ein Community Dinner statt. Bei leckerem Essen können Sie mit Festivalteilnehmer*innen, Nachbar*innen und Expert*innen über das Thema Stadtentwiclung weiter diskutieren.

Dazu sind Sie herzlich eingeladen!

Mehr Informationen und das gesamte Programm finden Sie unter: https://www.parkaue.de/programm/a-z/parkaue-city-die-kluegere-stadt/

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de.

NEUER TREFFPUNKT: Projektcafé „Quartier Wir Weißensee"

ACHTUNG:

DerTreffpunkt für das Projektcafé am 08.05.2019 von 17.00 Uhr - 18.30 Uhr ist

vor der Grundschule Moselviertel | Brodenbacher Weg 31 | 13088 Berlin  !!!

Auf der ehemaligen Erweiterungsfläche eines angrenzenden jüdischen Friedhofs in Berlin Weißensee errichtet die BeGeno16 ein genossenschaftliches Quartier mit Wohnraum für etwa 250 Menschen und Räumen für genossenschaftliches und nachbarschaftliches Leben.

Wir werden im Rahmen des Projekcafés Gelegenheit haben, uns das Projekt anzu-sehen und mit den Verantwortlichen über das Konzept zu sprechen.

Näheres zum Projekt finden Sie unter: https://begeno16.de/unsere-projekte/weissensee/

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Newsletter 113 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch die 113. Ausgabe unseres Newsletters ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir möchten Sie besonders auf unser Projektcafé „Quartier Wir Weißensee – BeGeno16 eG“ am 08.05. und unser Freitagscafé „Parkaue City“ am 24.05. aufmerksam machen.

Außerdem möchten wir Ihnen die zahlreichen Veranstaltungen am Tag der Städtebauförderung am 11.05. empfehlen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Projektcafé „Quartier Wir Weißensee – BeGeno16 eG“

Termin:    08.05.2019 | 17.00 Uhr - 18.30 Uhr
Ort:         Hosemannstr. 16 | 10409 Berlin

Auf der ehemaligen Erweiterungsfläche eines angrenzenden jüdischen Friedhofs in Berlin Weißensee errichtet die BeGeno16 ein genossenschaftliches Quartier mit Wohnraum für etwa 250 Menschen und Räumen für genossenschaftliches und nachbarschaftliches Leben.

Wir werden im Rahmen des Projekcafés Gelegenheit haben, uns das Projekt anzu-sehen und mit den Verantwortlichen über das Konzept zu sprechen.

Näheres zum Projekt finden Sie unter: https://begeno16.de/unsere-projekte/weissensee/

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Newsletter 112 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch die 112. Ausgabe unseres Newsletters ist wieder voll mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.
Wir möchten Sie besonders auf unseren Worldcafé „Gemeinschaftlich Wohnen zur Miete“ am 26.04. aufmerksam machen.

Außerdem möchten wir Sie gerne auf einen Aufruf zur Entwicklung von Nutzungsidee für ein Grundstück in Neukölln hinweisen. Bewerbungsschluss ist hier der 15.04.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Newsletter 111 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch unser 111. Newsletter versorgt Sie wieder mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen. Wir möchten Sie insbesondere auf das Projekt „Quartier Wir“ der BeGeno16 in Weißensee aufmerksam machen, wo inzwischen die Wohnungsvergabe gestartet ist.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Genossenschaftliches Wohnen in Berlin-Weißensee

Auf der ehemaligen Erweiterungsfläche eines angrenzenden jüdischen Friedhofs in Berlin Weißensee errichtet die BeGeno16 ein genossenschaftliches Quartier mit Wohnraum für etwa 250 Menschen und Räumen für genossenschaftliches und nachbarschaftliches Leben. Das QUARTIER WIR möchte einen Beitrag leisten zu einer lebendigen und lebenswerten Nachbarschaft. Hierfür werden unterschiedlichste Angebote geschaffen – getragen durch einen guten Mix aus professionellen sowie ehrenamtlichen, selbstverwalteten Angeboten.

Mit alternativen Wohnformen und Grundrissen möchte die BeGeno16 Wohnraum für diverse Lebensstile und –modelle schaffen. Wohnungsgrundrisse wie die XXL-Wohnungen und Clusterwohnungen tragen dem Wunsch nach gemeinschaftlichem Wohnen Rechnung, der sich besonders – aber nicht ausschließlich – an Alleinerziehende, Studenten und Auszubildende sowie Menschen, die nach altternativen Formen des Zusammenwohnens suchen. Der Sharing-Gedanke wird auf das Wohnen ausgeweitet, indem großzügige Flächen gemeinsam genutzt werden. Das Angebot richtet sich vornehmlich an Menschen, die gerne selbstständig wohnen und ihre eigene Privatsphäre schätzen, aber gleichzeitig das Leben das Leben in einer Gemeinschaft pflegen und mittragen möchten.

Das Quartier ist familien- bzw. kinderfreundlich. In direkter Nachbarschaft befindet sich fußläufig eine Schule. Im Quartier selbst ist eine Kita geplant. Außerdem wird es ein kleines Schwimmbad mit Fitnessbereich geben.

Bei Interesse an einer Wohnung: https://fragebogen.begeno16.de/
Weitere Informationen unter: http://begeno16.de/unsere-projekte/weissensee/

WG-Zimmer frei!

WG im Westend, 2 Frauen, 2 Männer (56 - 75 Jahre), in schönster Altbaulage, 316 m², sehr gute Anbindung (Bus 104, U2, S-Bahn), in ruhiger, grüner Umgebung

Bietet ein schönes, sonniges 30 m² großes Zimmer, Parkettfußboden, für 465 € (alles inklusive), ab sofort (Stand 01.02.2019)

an solvente & sozialzugewandte Mieter*in ab 50 Jahre, aber unter 100, mit Sinn für Gemütlichkeit und Witz.“

Bitte Bewerbung an: info@vindoc.de oder Tel.: 0176 5780 6676

Newsletter 110 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

auch 2019 möchten wir Sie in unserem Newsletter wieder mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen versorgen. Insbesondere möchten Sie auf die Veranstaltung der Netzwerkagentur GenerationenWohnen in diesem Jahr aufmerksam machen. Das vorläufige Programm finden Sie unter Veranstaltungen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

VERLÄNGERUNG - Wettbewerb - Prämierung Best Practice Projekte

Die Netzwerkagentur GenerationenWohnen lobt einen Wettbewerb „Gemeinschaft stärken, Quartier beleben“ aus und prämiert drei in Berlin realisierte Best Practice Beispiele für gemeinschaftlich genutzte Flächen und Räume in Wohngebäuden oder –quartieren.

Die Bedingungen für die Teilnahme finden sie hier.

Angeforderte Unterlagen sind bis zum 20.01.2019 per Mail an die Adresse: beratungsstelle@stattbau.de einzureichen.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.
Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Newsletter 109 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

mit der 109. Ausgabe unseres Newsletters verabschiedet sich das Team der Netzwerkagentur in die Winterpause und wünscht allseits ein schönes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!
Wir möchten Sie noch darauf hinweisen, dass wir die Frist für die Teilnahmen an unserem Wettbewerb „Gemeinschaft stärken, Quartier beleben“ zur Prämierung der schönsten und innovativsten Gemein-schaftsräume in Wohnprojekten bis zum 20.01.2019 verlängert haben.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Fachtagung „Cluster-Wohnen“

Am 01. Februar findet in der neuen Mälzerei eine Fachtagung mit dem Titel „Cluster-Wohnen“ statt.

Die Fachtagung wird die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Cluster‐Wohnungen für baulich und sozial anpassungsfähige Wohnkonzepte einer resilienten Stadtentwicklung" vorstellen. Ziel der Fachtagung ist der Austausch zwischen allen, die sich mit Cluster-Wohnprojekten beschäftigen. In vier thematischen Foren sollen die Ergebnisse zur baulichen und sozialen Gestaltung diskutiert werden, um Übertragungsmöglichkeiten und Handlungsempfehlungen für die weitere Verbreitung dieser Wohnform zu bestimmen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Nähere Informationen inkl. des Veranstaltungsprogramms können Sie dem Flyer entnehmen.

Newsletter 108 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 108. Ausgabe des Newsletters der Netzwerkagentur mit Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen ist erschienen.

Wir möchten Sie besonders auf unseren Wettbewerb „Gemeinschaft stärken, Quartier beleben“ zur Prämierung der schönsten und innovativsten Gemeinschaftsräume in Wohnprojekten aufmerksam machen. Baugruppen, Genossenschaften, Initiativen und alle gemeinschaftlichen Wohngruppen in Berlin sind aufgerufen, sich noch bis zum 30.11.2018 zu beteiligen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Zukunftsmodell genossenschaftlich Wohnen

Am 13. Dezember findet im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin eine Fachtagung mit dem Titel „Zukunftsmodell genossenschaftlich Wohnen“ statt.

Mit der Tagung werden die zukünftigen Chancen der mitgliederorientierten und spekulationsfreien Unternehmensform Wohnungsgenossenschaft ausgelotet. Vor dem Hintergrund von knapp werdendem Wohnraum und wachsender Segregation in den deutschen Großstädten diskutieren Expert*innen aus Forschung und Praxis, wie die Potenziale der gemeinschaftlichen Wohnform Genossenschaft besser entwickelt werden können.

Im Anschluss an die Tagung findet unter dem Motto „25 Jahre Genossenschaftsforum e.V.“ ein Beisammensein im Universitätsrestaurant „Cum Laude“ statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Arbeitsbereichs Kooperationswissenschaften (Fachgebiet Ökonomik ländlicher Genossenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin) mit dem Genossenschaftsforum e.V. und richtet sich an Entscheidungsträger*innen aus Politik und Praxis sowie die Fachöffentlichkeit aus den Bereichen Soziologie, Stadtentwicklung, Architektur und Wohnungswirtschaft. Die Teilnahme ist beitragsfrei.

Nähere Informationen inkl. des Veranstaltungsprogramms können Sie dem Flyer entnehmen.

Kommen + gucken bei ConSummen

"Das Areal der ehemaligen Consumzentrale aus den 20er Jahren sucht neue Nutzer*innen. Auf eine Wiederbelebung mit vielfältiger Nutzung in Selbstorganisation warten: 5000 m² Grundstück, 1200 m² Wohnhaus (teilweise bewohnt), 1800 m² Lagerhaus, beide unter Denkmalschutz, Platz für Neubau, 3 Gehminuten vom Luckenwalder Bahnhof entfernt.
Wohnen, Ateliers, Co-Working-Space, kleines Gewerbe, kleine Kita, barrierefreies und altengerechtes Wohnen, Gemeinschaftsgarten, Veranstaltungsraum, .... Kommen + gucken, was Du hier mit anderen auf die Beine stellen kannst."

Kommen + gucken bei ConSummen
Samstag, 24.11.2018, 14.30 Uhr
Bussestraße 26/27, 14943 Luckenwalde

Anmeldung und Kontakt:
Dr. Ferdinand Beetstra, Irmina Körholz
busse26-27@posteo.de, Tel. 0176 404 99 609 (IK)

Newsletter 107 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 107. Ausgabe des Newsletters der Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie besonders auf die Projektbörse der EXPERIMENTDAYS 18 am 10.11. im ASTRA Kulturhaus auf dem RAW Gelände aufmerksam machen. Hier werden Sie wieder Gelegenheit haben, Projekte kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten zum Thema gemeinschaftliches Wohnen auszutauschen. Die Netzwerkagentur wird auch wieder mit einem Stand vertreten sein.

Daneben erwarten Sie wieder interessante Informationen und Veranstaltungshinweise rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Projektcafé „Möckernkiez eG"

Termin: 17.10.2018 | 16:00 - 18:00 Uhr
Ort:       Café Haus 2 | Möckernstr. 63 | 10965 Berlin

Inzwischen sind fast alle Wohnungen bezogen. Direkt am Gleisdreick hat die, von einer Initiative Berliner Bürger*innen neu gegründete Genossenschaft "eine gemeinschaftliche und Generationen verbindende Wohnanlage, die ökologisch, nachhaltig, barrierefrei und sozial ist" mit insgesamt 471 Wohnungen errichtet. Wir wollen uns das neue Stadtquartier von den Macher*innen zeigen lassen.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Anmeldung und Rückfragen
bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Newsletter 106 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 106. Ausgabe des Newsletters der Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie zu Neue Zeiten für generationenübergreifende und gemeinschaftliche Projekte?, einer Kooperationsveranstaltung von BiwAK e.V. und der Netzwerkagentur GenerationenWohnen, am 24. Oktober in die Zentral- und Landesbibliothek Berlin einladen.

Außerdem möchten wir Ihnen das urbanize! Internationales Festival für urbane Erkundungen vom 5. bis 14. Oktober empfehlen.

Daneben erwarten Sie auf den folgenden Seiten weitere Informationen und Veranstaltungshinweise rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Newsletter 105 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 105. Ausgabe des Newsletters der Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie zu unserer Exkursion zum Holzhybridhaus der Berlinovo am 3. September in die Storkower Straße einladen.

Außerdem möchten wir Sie auf den ersten Teil der EXPERIMENTDAYS 18 vom 6. bis 9. September zum Thema KIEZ.BODEN.GEMEINGUT. COMMUNITY.LAND.TRUST. hinweisen.

Für die (Wohn)ProjekteBörse am 10. November auf dem RAW-Gelände laden die Veranstalter*innen alle (Wohn)Projekte, Genossenschaften und Netzwerke, selbstorganisierte und gemeinschaftliche Initiativen ein, sich zu präsentieren. Um eine Anmeldung bis zum 31.8. wird gebeten.

Daneben erwarten Sie auf den folgenden Seiten weitere Informationen und Veranstaltungshinweise rund um das Thema gemeinschaftliches generationenübergreifendes Wohnen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Terminänderung: Projektcafé „Wohnprojekt Heidelberger Straße“

Auf Wunsch des Wohnungsbauvereins Neukölln eG (WBV) wird das Projektcafé "Wohnprojekt Heidelberger Straße" verschoben. Zu dem ursprünglich geplanten Termin wäre eine Besichtigung der Neubauten nicht möglich. Deshalb wird das Projektcafé voraussichtlich im September stattfinden.

Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Exkursion „Holzhybridhaus Storkower Straße“ der Berlinovo – save-the-date

Termin: Montag, 03.09.2018 | 16:15 Uhr-17:30 Uhr
Ort:       Storkower Str. 205a

Bitte merken Sie sich schon jetzt den Termin für die nächste Exkursion der Netzwerkagentur GenerationenWohnen vor.
Die Exkursion wird uns die im Sommer 2017 eröffnete Apartmentanlage für Studierende an der Storkower Straße näherbringen. Herr Hassmann von der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH wird durch das Gebäude führen und Gemeinschaftsräume sowie ein freies Apartment zeigen.
Die Berlinovo, zu 99,5 Prozent im Eigentum des Landes Berlin, wird zunehmend ihren Bereich Seniorenwohnen ausweiten und spannende neue Raum-/ Wohnkonzepte eröffnen.
Die Exkursion bietet daher die Möglichkeit eines Kennenlernens und Austauschs.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Informationen zur Berlinovo, deren Wohnanlagen und Vermietungen erhalten Sie unter: https://www.berlinovo.de/de  

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de

Projektcafé „Wohnprojekt Heidelberger Straße“

Termin: 22.08.2018 | 17:00 Uhr
Ort:        wird im kommenden Newsletter und per Email bekannt gegeben

Das Neubauprojekt des Wohnungsbauvereins Neukölln eG (WBV) in der Heidelberger Straße in Neukölln ist Thema des dritten Projektcafés der Netzwerkagentur. Herr Kroll, Abteilungsleiter Bestand bei der WBV eG, wird uns anhand einer Präsentation das Neue Wohnen und Zusammenleben vorstellen. Wie werden die Wohnungen und Gemeinschaftsflächen aussehen, wie werden die Freiflächen gestaltet und welche soziokulturellen Einrichtungen werden das in die neuen Gebäude einziehen. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten des Einzugs für Einzel- und Gruppeninteressenten sowie Genossenschaftsmitglieder und solche, die es gerne werden würden, erörtert.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Anmeldung und Rückfragen
bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter Tel: 030-690 817 77 oder E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de.

FreitagsCafé "Mixed housing Adlershof – ein Quartier und seine Wohntypen"

Termin: 29.06.2018

Ort:       Forum Adlershof | am Modell | Rudower Chaussee 24 | 12489 Berlin

Das Freitagscafe Ende Juni wird den neuen Wohnstandort am Campus Adlershof genauer unter die Lupe nehmen.

Nach einer kurzen Präsentation zum Entwicklungsgebiet Adlershof durch Herrn Hamm, Projektmanager Vertrieb der Adlerhof Projekt GmbH, werden wir auf einem Rundgang durch das Wissenschafts-, Arbeits- und Wohnquartier verschiedene Bautypen sowie Wohn- und Organisationsformen des gemeinschaftlichen Wohnens kennenlernen. Dabei werden wir die Baugruppe Newtonprojekt GbR sowie das Wohnprojekt "Charlotte am Campus" der Charlottenburger Baugenossenschaft besuchen und eine Projektvorstellung erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter

Tel: 030-690 817 77 oder
E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de

WOHN!AKTIV – zwei Führungen

Termin: 28.06.2018 | 14 Uhr und 15.15 Uhr
Ort:       Zobeltitzstraße 117 | 13403 Berlin

„Wie wollen wir im Alter wohnen? Wie kann ein Modell aussehen, in dem insbe-sondere alleinlebende Menschen selbstständig und doch gemeinsam mit anderen, mitten in der Gesellschaft leben? Die Gewobag hat sich mit diesen Fragestellungen intensiv auseinandergesetzt und stellt ihr Wohn!Aktiv-Haus in der Zobeltitzstraße 117 im Rahmen von Architekturführungen und einer Talkrunde, u.a. mit Henning Scherf, vor.“

Eine Veranstaltung im Rahmen von MakeCity 2018. Anmeldung erforderlich!

Ausführliche Informationen und Anmeldung unter
makecity.berlin/events/wohnaktiv/

Newsletter 103 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 103. Ausgabe des Newslettersder Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie ganz herzlich einladen, am nächsten Freitagscafé „Mixed housing Adlershof – ein Quartier und seine Wohntypen“ am 29. Juni sowie am dritten Projektcafé „Wohnprojekt Heidelberger Straße“ am 22. August teilzunehmen. Bitte merken Sie sich auch schon unsere Exkursion in das Holzhybridhaus Storkower Straße der Berlinovo am 3. September vor.

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

2. ProjektCafé der Netzwerkagentur „Wohnprojekt Lichtenrade“

Termin:  16.05.2018 | 17.00 Uhr
Ort:  Alte Mälzerei Lichtenrade | Steinstraße 37-41 | 12307 Berlin 


Im zweiten ProjektCafé der Netzwerkagentur werden wir die Alte Mälzerei am Bahnhof Lichtenrade besuchen. In und um das historische Gebäude soll ein kulturelles und kulinarisches Zentrum für Lichtenrade entstehen. In direkter Nachbarschaft ist ein gemeinschaftliches Wohnprojekt geplant.

Zusammen mit den Projektentwicklern wird der Wohntisch Lichtenrade über das Gelände führen und über den Stand der Planungen informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter

Tel: 030-690 817 77 oder
E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de   

Newsletter 102 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 102. Ausgabe des Newslettersder Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie ganz herzlich einladen, am nächsten Freitagscafé „Mixed housing Adlershof – ein Quartier und seine Wohntypen“ am 29.06.18 sowie am dritten Projektcafé „Wohnprojekt Heidelberger Straße“ im August teilzunehmen. Das Projektcafé wird am 22.08.18 stattfinden (nicht wie im Flyer angekündigt Anfang Juli).

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Newsletter 101 erschienen

Liebe Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen,

die 101. Ausgabe des Newslettersder Netzwerkagentur ist erschienen. Darin möchten wir Sie besonders auf unsere beiden Veranstaltungsreihen Freitagscafés und Projektcafés hinweisen. Die Jahresübersichten mit Terminen, Themen und Veranstaltungsorten haben wir wieder in Form von Flyern für Sie zusammengestellt. Zudem ist auch der allgemeine Profilflyer der Netzwerkagentur GenerationenWohnen in neuem Layout erschienen.

Alle drei Flyer werden in den nächsten Wochen bei unseren Kooperationspartnern in den Nachbarschaftshäusern, Stadtteilzentren und Mehrgenerationenhäusern ausgelegt. Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit, die Flyer auch direkt bei uns in der Beratungsstelle abzuholen.

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

1. ProjektCafé der Netzwerkagentur „Wohnprojekt Mendelstraße“

Termin:  14.03.2018 | 17.00 Uhr
Ort:  Stadtteilzentrum Pankow | Schönholzer Str. 10 | 13187 Berlin 


Das erste ProjektCafe der Netzwerkagentur wird Ihnen das zukünftige Wohnpro-jekt Mendelstraße näherbringen. Im ProjektCafe wird das Bauvorhaben der GESOBAU in der Mendelstraße sowie die Wohnprojektgruppe Mendelstraße mit Ihren Ideen und Zielen vorgestellt. Das Wohnprojekt ist für weitere Mitgestalter bzw. künftige Mitbewohner offen.

Nach der Vorstellung und ausreichend Zeit für Fragen und Antworten kann indivi-duell die Nachbarschaft des künftigen neuen Wohnorts Mendelstraße erkundet werden. Eine Exkursion auf die Baustelle wird im Sommer 2018 stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung und Rückfragen bitte an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter

Tel: 030-690 817 77 oder
E-Mail: beratungsstelle@stattbau.de   

1. Öffentliche Werkstatt zur Entwicklung der Leitlinien Bürger*innenbeteiligung

Termin:  19.03.2018 | 18.00-21.00 Uhr
Ort:  Festsaal Kreuzberg | Am Flutgraben 2 | 12435 Berlin

„Am 19.03.2018 findet die erste öffentliche Werkstatt zur Entwicklung von Leitli-nien für Bürger*innenbeteiligung an der Stadtentwicklung statt.
Alle Berlinerinnen und Berliner, Institutionen, Verbände und Interessensvertre-tungen sind eingeladen, sich in den Entwicklungsprozess einzubringen.


Worum geht es im Leitlinienprozess?
Berlin wächst und verändert sich. In den kommenden Jahren werden wichtige Entscheidungen über die Entwicklung der Stadt getroffen.

Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, können und sollen mitgestalten und mitreden. Bitte beteiligen Sie sich an der Diskussion, wie wir diesen Dialog gestalten. Das ist dem Senat ein wichtiges Anliegen.

Wie werden wir, Politik, Verwaltung und Bürger*innen miteinander sprechen?
Welche Informationen sind wann wichtig?
Was passiert mit den Ergebnissen der Beteiligung?

Um in diesen Fragen eine Richtschnur zu haben, werden bis Ende 2018 Leitlinien für die Bürger*innenbeteiligung an Stadtentwicklungsprozessen entwickelt.“

Wie Sie sich beteiligen können, erfahren Sie unter: https://leitlinien-beteiligung.berlin.de/mitmachen/

Wohnprojekt Briesestraße - Kennen-Lern-Brunch

Termin:  18.03.2018 | 11.00-13.00 Uhr
Ort:  Kulturcafe Hofperle | Karl-Marx-Str. 124|  12043 Berlin

Der Verein „Die Wohnträumer e.V.“ veranstaltet am 18.03. ein Treffen für alle, die sich für das Wohnprojekt im Neubau aus dem Urban Living Award in der Briese-straße Neukölln interessieren.

Der „Nette-Leute-Kennen -Lern-Brunch“ findet in der Hofperle, Kulturcafe in der Karl-Marx-Str. 124, 12043 Berlin statt. Los geht es ab 11 Uhr Ende ca. 13 Uhr. Es besteht kein Speisezwang und alle zahlen selbst.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!   

Wohnprojekt zum Mitwohnen gesucht

„Nordberlinerin, 55 Jahre, in Ort + Zeit ungebunden, sucht ruhige 1 1/2 bis 2-Zimmerwohnung in einem Gemeinschaftswohnprojekt am Stadtrand oder (am liebsten) auf dem Land. Sobald wie möglich. Gerne auch auf einem Bio-Bauernhof.

Was ich der Gemeinschaft geben möchte: Unterstützung von jungen Familien bei der Kinderbetreuung,  Anlegen und Pflegen eines Bio-Gartens, insbesondere von Kräuter, Gemüse- und Obstbeeten, Pflege von Tieren. Was ich mir von der Ge-meinschaft wünsche: Achtsamkeit, Toleranz und ein gewaltfreies Miteinander. Wozu ich große Lust hätte: mit Jung + Alt gemeinsam Musik machen.

Die Idee in Gemeinschaft zu leben und trotzdem einen eigenen Raum zu haben, kommt meinen Wünschen sehr entgegen.

Ich freue mich auf Eure Nachricht! Sabine“

Kontakt per E-Mail unter: 1mez@t-online.de

Die Gruppe "+-60 in Freundschaft Wohnen" sucht drei neue Mitglieder

"Die Gruppe +-60 In Freundschaft Wohnen möchte sich für weitere 3 Mitglieder öffnen".

Weitere Informationen zur Gruppe und dem Wohnprojekt finden Sie unter: https://wohnprojekteberlin.wordpress.com/projekte-im-ueberblick/brunnenviertel/60-in-freundschaft-wohnen/                         
Kontakt zur Gruppe unter:

sabine.fischer@dingsdas.de oder
bettina.ruebesame@arcor.de

Die Netzwerkagentur meldet sich zurück!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen freut sich, auch in den Jahren 2018 und 2019 die Beratungsstelle für generationenübergreifendes gemeinschaftliches Wohnen betreiben zu können.
Die bewährten Veranstaltungsformate wie Wohntische, Freitagscafés und Exkursionen werden wir in den nächsten zwei Jahren durch neue Formate ergänzen. In "Projektcafés" werden wir gemeinschaftliche Wohnprojekte besuchen und vor Ort Themen wie Wohnen zur Miete, Genossenschaftliches Wohnen oder der Umgang mit Leerstand zusammen mit Vertreter*innen der Projekte erörtern.
Zu weiteren Themen wie Clusterwohnungen oder Gemeinschaftsräume im öffentlichen Wohnungsbau werden wir "Fachsalons" mit Expert*innen durchführen. Außerdem möchten wir einmal im Jahr eine Exkursion zu Projekten in anderen Städten anbieten.
Die Jubiläumsausgabe "100" unseres Newsletters wird mit einem aktualisierten Layout im Februar erscheinen.
Die Veranstaltungen für dieses Jahr finden Sie in Kürze auf unserer Website unter
www.netzwerk-generationen.de.
Wir möchten uns für Ihr bisheriges Interesse und Engagement bedanken und freuen uns auf den weiteren gemeinsamen Weg!

Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Zimmer frei!

"Ab 01.08.2018 wird bei uns ein großes, helles, sonniges 30m² großes Zimmer frei, Parkettboden.
Wir sind ein Quartett (keine Paare) von 2 Frauen & 2 Männern, ab 56 Jahren aufwärts.
Großer, sanierter Altbau von 316 m², sehr gute Anbindung an Bus, S - U Bahn.
Ruhige, grüne Lage in Neu-Westend, 455.-€ Warmmiete, Strom inklusive.

Kontakt: Tel. 0176 - 57806676 oder Tel. 030 3059494."

Weihnachts-Newsletter erschienen

Liebe Newsletter-Leser*innen,

die 99. Ausgabe des Newsletters der Netzwerkagentur GenerationenWohnen ist erschienen. Wie immer finden Sie darin aktuelle und anregende Termine, Nachrichten und Projekte.
Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die Filmvorführung und Y-Table-Talk zur Bodenpolitik am 16.12. um 16.00 Uhr im DAZ sowie die Sendung "Das Projekt Spreefeld – Wohnen in Clustern" auch am 16.12. um 16.00 Uhr im Ersten.

Mit dem Weihnachts-Newsletter verabschiedet sich das Team der Netzwerkagentur in die Winterpause und wünscht allseits ein schönes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!


Das Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Freitagscafé 10 "Kino der Generationen"

Termin:  24.11.2017 | 16.00-18.00 Uhr

Ort: Tilsiter Lichtspiele | Richard-Sorge-Str. 25a | 10249 Berlin

Das Jahr möchten wir traditionell mit Ihnen zusammen im Kino der Generationen ausklingen lassen. Zu unserem letzten Freitagscafé im Jahr 2017 möchten wir Sie daher wieder in die Tilsiter Lichtspiele nach Friedrichshain einladen.

Auf dem Programm steht "Wir sind die Neuen", eine Komödie über die Freunde Anne, Johannes und Eddi - alle um die 60 - die beschließen, ihre alte Studenten-WG wieder zu aktivieren.

Weitere Informationen zum Film finden Sie unter http://www.zeit.de/kultur/film/2014-07/wir-sind-die-neuen-film.

Anmeldung bitte wie gewohnt über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Fachtagung in Berlin | Wohnbund + FGW + trias | „Gesellschaftlicher Wandel braucht Engagement“

Termin: 17.11.2017 | 10.00-18.00 Uhr

Ort: ExRotaprint | Gottschedstraße 4 | 13357 Berlin

"Die Wohnungspolitik muss sich in Zeiten tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen neuen Herausforderungen stellen.

Selbstorganisation, Teilhabechancen für alle und Möglichkeitsräume auch bei enger werdenden Märkten sind wichtige Parameter, die es in aktuelle Planungs- und Entwicklungsprozesse zu integrieren gilt. Selbstbestimmtes Wohnen in der Stadt wird allseits gern postuliert, ist aber immer noch keine Selbstverständlichkeit.


Der wohnbund hat sich das Ziel gesetzt, diesen Prozess mit Veranstaltungsangeboten und Publikationen zu begleiten. Auf der Tagung am 17.11.2017 in Berlin geht es darum die Spannungsfelder der Themen Wohnen, Gemeinwohl, Quartiersentwicklung und öffentlicher Raum entsprechend neu auszuloten.


In drei Panels zu - Offenheit, Pioniere, Labore - sollen die Bedingungen für selbstverantwortliches Engagement im Quartier sichtbar gemacht, Wohnen und Wohnprojekte als Transformatoren für Gemeinwohl und Engagement vermittelt und Übertragbarkeit von Kleinteiligkeit in Projekten in größere Strukturen ausgelotet werden."


Weitere Informationen unter: http://www.wohnbund.de/images/aktuelles/2017wb-ft.pdf
Anmeldung unter: info@wohnbund.de

Senioren-WGs in Charlottenburg

In Charlottenburg werden zwei Wohnungen bezugsfertig, die für Wohngemeinschaften gedacht sind und von einer gemeinnützigen Stiftung vermietet werden. Sie haben jeweils drei große Apartments mit eigenem Badezimmer und teilen sich einen großen Wohnbereich mit Küche. Beide WGs haben jeweils 180 qm. Auf jedes Apartment kommen rechnerisch also 60 qm incl. Gemeinschaftsfläche. Die Miete soll 10 €/qm betragen, also 600 € pro Mieter, plus ca. 150 € Nebenkosten.

Jede WG hat zwei Etagen, die über eine Treppe intern verbunden sind; alle Etagen des Hauses sind aber auch mit Aufzug zu erreichen. Das Gebäude ist von einer großen Grünfläche umgeben und es gibt Gartenparzellen, wo sich Mieter*innen gärtnerisch betätigen können.

Eine Besichtigung der beiden Gemeinschaftswohnungen findet am Mittwoch, den 27.09. um 15 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Schloßstraße 18.

 Weitere Informationen unter: https://nebenan.de/hood/gierkekiez/feed/2688714

Vorankündigung: Freitagscafé 09 "Rechtsfragen Wohnprojekte und Baugemeinschaften"

Termin:  20.10.2017 | 16.00-18.00 Uhr

Ort:        Neue Mälzerei |Friedenstraße 91 | 10249 Berlin

Das Freitagscafé im Oktober wird sich mit Rechtsfragen rund um Wohnprojekte und Baugruppen beschäftigen. Dazu haben wir den Rechtsanwalt und Notar Dr. Natan Hogrebe als Experten eingeladen. Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung möchten wir Sie bitten, uns bereits jetzt Ihre Fragen und Themen mitzuteilen.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen an die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter mail: beratungsstelle@stattbau.de oder rufen Sie uns an unter tel: 030-690 817 77.

Exkursion 07 | Wunschexkursion

Termin:  04.10.2017 | 16.00 – 18.00 Uhr

Ort:        Wilhelmine-Gemberg-Weg 10-14 | 10179 Berlin

Auf mehrfachen Wunsch wurde für unsere letzte Exkursion in diesem Jahr die Bau- und Wohngenossenschaft Spreefeld Berlin eG angefragt.

Das Projekt Spreefeld versteht sich "als gebauter Beitrag zur kontroversen Debatte über das innerstädtische Spreeufer und der Frage: „Wem gehört die Stadt?“ Dabei ermöglicht das gemeinschaftliche, genossenschaftliche Eigentum den Teilnehmer*innen einen sicheren Rahmen für dauerhaft kostengünstiges Wohnen sowie die Organisation und langfristige Absicherung gemeinschaftlicher Nutzungen und Räume."

Derzeit warten wir noch auf eine Zusage durch die Spreefeld eG. Wir werden Sie an dieser Stelle zeitnah darüber informieren, ob die Exkursion stattfindet.

Anmeldungen über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 | mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Freitagscafé 08: "Wohnprojekte Speeddating"

Termin:   29.09.2017 | 16.00-18.00 Uhr

Ort:        Pavillon im Volkspark Friedrichshain | Friedenstraße 101 | 10249 Berlin

Auch in diesem Jahr bietet die Netzwerkagentur GenerationenWohnen wieder ein Forum zum gegenseitigen Kennenlernen von am gemeinschaftlichen Wohnen und Leben Interessierten. Im Format des Speeddatings haben Sie die Möglichkeit andere Personen und Gruppen kennenzulernen, die auf der Suche nach Mitstreiter*innen sind und zu ihnen passen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Anmeldungen über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 | mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Exkursion 06 | Wohnprojekte Sebastianstraße

Termin: 06.09.2017 | 16.00 – 18.00 Uhr

Ort:       Sebastianstr. 21 | 10179 Berlin

Die Exkursion im September führt in den ehemaligen Kontrollbereich der Übergangsstelle Heinrich-Heine Straße in Mitte. Wir besuchen fünf plus drei Baugruppen, die sich dort angesiedelt haben bzw. noch dabei sind, sich dort anzusiedeln. Fünf Baugruppen sind seit mehr als zwei Jahren fertiggestellt. Wir werden vom großen gemeinsamen Garten aus, das Projekt Sebastianstraße 17-21 besichtigen und die Besonderheiten (BHKW, Grauwasseranlage, gemeinsame Regenentwässerung) vorstellen.

Ein „historischer“ Link zu den ersten Projekten: www.sebastianstrasse18.de

Wir treffen uns vor dem Haus Sebastianstraße 21 in Mitte.

Um Anmeldung über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 81 777 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de wird gebeten.

Freitagscafé 06 | Was ist geworden aus ...?

Termin:   Freitag, 30. Juni 2017 | 16.00 - 18.00 Uhr

Ort:        Kuppelsaal | Neue Mälzerei | Friedenstr. 91 | 10249 Berlin

In diesem Freitagscafé wollen wir uns berichten lassen, was aus verschiedenen Projekten gemeinschaftlichen Wohnens im Laufe der Zeit geworden ist. Aus den Erfahrungen vom Start der Projekte über die Realisierung bis zu ihrer Verstetigung lassen sich wertvolle Hinweise für neue Projektgruppen gewinnen. Dazu haben wir u.a. Vertreter*innen der Projekte Lichte Weiten, Luisenstadt eG und Leuchtturm eG eingeladen.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihre Teilnahme! Kontakt über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Freitagscafé 04 | Förderung des gemeinschaftlichen und experimentellen Wohnens in Berlin

Termin:   Freitag, 28. April 2017 | 16.00 - 18.00 Uhr

Ort:         Elysium (geänderter Ort!) | Neue Mälzerei | Friedenstr. 91 | 10249 Berlin

Aufgrund seiner Aktualität und der vielen Anfragen zum Thema wird sich das Freitagscafé diesmal mit der Förderung von gemeinschaftlichem und experimentellem Wohnen in Berlin beschäftigen. Dazu wird uns Kristof Laser von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Wohnungsbauförderlandschaft in Berlin näher bringen. Welche Förderprogramme gibt es in Bezug auf Wohnen, wer kann davon unter welchen Voraussetzungen profitieren? All diese Fragen wird uns unser Referent in Form einen Vortrags beantworten.

Im Anschluss wird Till Degenhardt, Vorstand der WBG „Am Ostseeplatz“ eG, das Projekt „Gemeinschaftswohnen im Wedding“ als Beispiel für die Förderung von experimentellem Wohnungsbau vorstellen.

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit für Fragen und Diskussion. Für den weiteren Austausch und das Kennenlernen untereinander bei Kaffee und Keksen bleibt wie immer ausreichend Raum und Zeit.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihre Teilnahme! Kontakt über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Exkursion 02 | Wohnen und Arbeiten am Rollberg

Termin: 5. April 2017 | 16.00 Uhr

Ort: Am Sudhaus 2 | 12053 Berlin

Das Projekt VOLLGUT hat sich zum Ziel gesetzt, einen Teil des Areals der ehemaligen Kindl-Brauerei im Herzen des Rollbergviertels in Neukölln zu einem lebendigen Ort der Begegnung für den Stadtteil zu entwickeln. Zusammen mit Anwohner*innen, Gewerbetreibenden, Kulturschaffenden und anderen Engagierten werden Konzepte zum Thema Wohnen und Arbeiten entwickelt.

Die Schweizer Stiftung Edith Maryon hat das Grundstück des ehemaligen Vollgutlagers erworben, um es langfristig für soziale, kreative und ökologische Nutzungen zur Verfügung zu stellen. Das Gelände soll zu einem attraktiven Ort der Arbeit und Begegnung werden und einen Beitrag zu einer guten Nachbarschaft im Rollbergkiez leisten.

Aus dem von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ausgeschriebenen Förderprogramm „Experimenteller Geschosswohnungsbau in Berlin“ werden zwei Projekte auf dem VOLLGUT-Gelände umgesetzt. Es handelt sich dabei weniger um klassische Wohnnutzung, die an dieser Stelle nur sehr eingeschränkt gestattet ist, sondern um temporäre Wohnformen in enger Verbindung mit den Themen Arbeiten, Werkstätten und Soziale Infrastruktur.

Eine Vertreterin von VOLLGUT wird über das Gelände führen. Weitere Informationen unter vollgut.berlin

Um Anmeldung über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 81 777 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de wird gebeten.

Auftaktveranstaltung zum „Gemeinschaftswohnen im Wedding“

Am Donnerstag, 30.03.2017 um 19 Uhr
in der Kuppelhalle des silent green Kulturquartiers,
Gerichtstraße 35, 13347 Berlin.

Wir stellen das Projekt „Gemeinschaftswohnen im Wedding“ vor. Alle, die sich über die Architektur, die Projektablaufplanung, das Vermietungskonzeptes und das Beteiligungsverfahrens informieren möchten, sind herzlich dazu eingeladen. Es gibt auch Zeit für Fragen und ein erstes gegenseitiges Kennenlernen.

Derzeit sind die Planungen in vollem Gange. Der Baubeginn ist für Mitte April geplant. Bis Ende 2018 wird unsere Genossenschaft verteilt auf drei Baukörper 98 Wohneinheiten und 7 Gewerbeeinheiten mit insgesamt mehr als 6.500 qm Nutzfläche errichten.

Sie sind herzlich eingeladen!

Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Anmeldung bitte per Mail an vermietung@am-ostseeplatz.de

Freitagscafé 03 | Wohntische

Termin:   Freitag, 24. März 2017 | 16.00 - 18.00 Uhr

Ort:         Kuppelsaal | Neue Mälzerei | Friedenstr. 91 | 10249 Berlin

Auch 2017 bleiben die Berliner Wohntische ein angesagtes und zielführendes Format, das gemeinsam mit Nachbarschaftseinrichtungen oder anderen Sozialen Trägern im Quartier durchgeführt werden. Einige der Wohntische bzw. der darin aktiven Menschen und Gruppen treffen sich bereits seit mehreren Jahren, andere sind im letzten Jahr neu entstanden. Mittlerweile bestehen zwölf Wohntische über zahlreiche Berliner Bezirke verteilt, die sich in regelmäßigen Rhythmen treffen und sich verschiedenen Ausrichtungen und Zielstellungen widmen.

Anlässlich der Aktualität der Themen Gruppenbildung sowie Projektfindung findet das Freitagscafé im März als Vorstellungsrunde der verschiedenen Wohntische und Wohnprojektgruppen statt. Zur Unterstützung und Beratung steht die Netzwerkagentur gern bereit, um Fragestellungen zu erörtern, welche die Organisation der Gruppen sowie Neubauprozesse in Berlin betreffen. Für den weiteren Austausch und das Kennenlernen untereinander bei Kaffee und Keksen bleibt wie immer ausreichend Raum und Zeit.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihre Teilnahme! Kontakt über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 817 77 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de.

Gemeinschaftliches Wohnen in Lichtenberg

Sie interessieren sich für gemeinschaftliches Wohnen mit mehreren Generationen unter einem Dach?
Sie suchen Gleichgesinnte oder ein geeignetes Objekt?
 
Dann laden wir Sie herzlich zur Informationsveranstaltung „Gemeinschaftliches Wohnen in Lichtenberg“ ein.
Es stellen sich Projekte zur Miete, genossenschaftliche und selbstorganisierte Wohnprojekte vor.
 
Wann:
09. März 2017, 18.00 Uhr


Wo:
Nachbarschaftshaus ORANGERIE Kiezspinne FAS e.V.
Schulze-Boysen-Str. 38 
10365 Berlin

Hier finden Sie den Flyer

Exkursion 01 | Baugemeinschaft R50

Termin: 1. März 2017 | 16.00 Uhr

Ort: Ritterstr. 50 | 10696 Berlin

Die Netzwerkagentur GenerationenWohnen lädt alle Interessierten herzlich ein, an der ersten Exkursion im Jahr 2017 zur Baugemeinschaft Ritterstraße 50 teilzunehmen.

Das siebenstöckige freistehende Gebäude mit 19 Wohnungen wurde von den Bewohner*innen von Anfang an als Gemeinschaftsprojekt gedacht. Davon zeugen die umlaufenden Balkone ebenso wie ein hoher Anteil an gemeinschaftlich genutzten Flächen und ein zweigeschossiger Gemeinschaftsraum.

Einer der an der Entwicklung beteiligten Architekten wird das Projekt vorstellen.
Weitere Informationen unter http://www.cohousing-berlin.de/de/projekte/r-50-baugemeinschaft-ritterstrasse-50. Ein Video zum Projekt finden Sie unter http://www.architekturclips.de/de/playing/r50/.

Um Anmeldung über die Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 81 777 oder mail: beratungsstelle@stattbau.de wird gebeten.

Freitagscafé 02 | Förderung des (gemeinschaftlichen) Wohnens in Berlin - FÄLLT AUS!

Das Freitagscafé 02 zum Thema "Förderung (gemeinschaftlichen) Wohnens in Berlin" am Freitag, den 24. Februar muss krankheitsbedingt leider ausfallen.

Aufgrund des großen Interesses am Thema werden wir den Termin nachholen. Wir bemühen uns um einen zeitnahen Ersatztermin.

Entschuldigen Sie bitte diese kurzfristige Absage.

Ihr Team der Netzwerkagentur GenerationenWohnen

Freitagscafé 01 | Projektebörse

Auch im neuen Jahr 2o17 wollen wir Sie wieder zu unserer Freitagscafé-Reihe einladen!

Termin:   Freitag, 27. Januar 2017 | 16.00 - 18.00 Uhr

Ort:         Elysium | Neue Mälzerei | Friedenstr. 91 | 10249 Berlin

Das erste Freitagscafé im neuen Jahr findet unter dem Titel „Projektebörse“ statt. Wir wollen 2017 direkt die Gruppenfin-dungsphase neuer und die Konkretisierung der Vorgehensweise bestehender Gruppen fördern. Wohnprojekte und -gruppen stellen sich vor, zeigen ihre verschiedenen Herangehensweisen und Ergebnisse auf und werben um den ein oder anderen Interessierten. Unter diesen Projektgruppen und Wohntischgruppen sind der Wohntraum e.V., die Berliner Mischung, die Leerstandsgruppe Friedenau, der neu gegründete Wohntisch Lichtenrade, die Baugruppe Heinersdorfer 50 sowie die Holzhaussiedlung Am Hahnenberg.

Seien Sie herzlich eingeladen bei der Präsentation von unterschiedlichen Wohnprojekten und -gruppen dabei zu sein oder Ihr eigenes Projekt vorzustellen.

Wer noch Mitglieder, Projekte, Förderer, Verbündete oder einfach den Austausch zum gemeinschaftlichen Wohnen sucht kann sich gern bei der Netzwerkagentur GenerationenWohnen unter tel: 030-690 81 777 oder
mail: beratungsstelle@stattbau.de zur Veranstaltung anmelden.

Wir freuen uns auf spannende Projektideen und einen guten Austausch!

Jahresplanung 2o17 für Wohntische, Freitagscafés und Exkursionen

Die Planungen für den Veranstaltungskalender 2o17 der Netzwerkagentur GenerationenWohnen steht bereits. Nachfolgend finden Sie unsere neuen Flyer und Programme der Wohntische, Freitagscafés sowie Exkursionen im neuen Jahr.

Den Flyer der Wohntische 2o17 finden Sie hier oder unter der Rubrik Wohntische.

Den Flyer der Freitagscafés 2o17 finden Sie hier oder unter der Rubrik Freitagscafés.

Den Flyer der Exkursionen 2o17 finden Sie hier oder unter der Rubrik Exkursionen.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse unseres Datenverkehrs. Sie stimmen unseren Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.