Lichte Weiten

Lichte Weiten

Foto: Christian Muhrbeck

Lichte Weiten

Der Verein Lichte Weiten startete 2006 mit der Planung eines Mehrgenerationenwohnprojekts im Berliner Weitlingkiez. Ab Ende 2007 wurde ein 15 Jahre leerstehender Altbau aus dem Jahr 1900 unter der Leitung der Architektin Irmina Körholz und des Projektentwicklers Dr. Ferdinand Beetstra mit 11 Wohneinheiten zwischen 37 und 91 Quadratmetern rundum saniert. Ende 2008 zogen 17 Erwachsene im Alter von 29 bis 80 Jahren mit 6 Kleinkindern ins Haus ein. Das Projektkonzept fußt auf den Säulen Gemeinschaft und Ökologie. Zum einen gestalten die Bewohner*innen ihr Wohnumfeld gemeinschaftlich. Sie unterstützen sich gegenseitig, organisieren gemeinschaftliche Aktivitäten und kleine Veranstaltungen im 1.800 Quadratmeter großen Nachbarschaftsgarten und pflegen und verwalten Haus und Grundstück selbst. Das ökologische Gesamtkonzept umfasst eine optimale Wärmedämmung, hauseigene Pflanzenkläranlage und hochwertige Wasserwiederverwendung, Solarthermie, Photovoltaik, umweltschonende Baumaterialien und ressourcenschonende Lebensweisen. Das Haus verfügt über diverse Flächen zur Begegnung, eine Gemeinschaftswohnküche und ein Multifunktions-/ Gästezimmer im Erdgeschoss und Werkräume im Keller. Draußen kommen ein Gewächshaus, eine Terrasse und der Nachbarschaftsgarten „Grüne Weiten“ mit Nutz-, Spiel-, Aktivitäts- und Erholungszonen hinzu. Hierfür stellt die Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE einen Großteil der Flächen zur Verfügung. Durch den Garten gelingt der Kontakt zu den unmittelbaren Nachbar*innen wie auch zu Mieter*innen weiter entfernt liegender Häuser des Kiezes. Die Quadratmeterwohnkosten liegen bei knapp über 7,50 € brutto warm und damit im Durchschnitt des Stadtquartiers. Hausbewohner*innen zahlen bei Einzug eine rückzahlbare Einlage, ähnlich einem Genossenschaftsanteil. Das Grundstück von Lichte Weiten gehört der Stiftung TRIAS. Träger des Projektes ist der Lichte Weiten e.V. in Erbpacht. Interessierte bekommen auf Anfrage gerne eine Führung durch das Haus.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.lichte-weiten.de

Stand November 2012
Planungsbeginn 2006
Altersstruktur Generationenübergreifend
Rechtsform eingetragener Verein
Wohnform Hausgemeinschaft
Planung und Entwicklung Irmina Körholz und Ferdinand Beetstra

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse unseres Datenverkehrs. Sie stimmen unseren Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.