Müggelhof Friedrichshain

Müggelhof Friedrichshain

Foto: Christian Muhrbeck

Müggelhof Friedrichshain

Am Anfang stand der Wunsch vieler Frauen nach gemeinschaftlichem Wohnen. Jutta Kämper vom BeginenWerk, Verein zur Verbesserung der Wohnsituation von Frauen, griff diesen Gedanken auf. Gemeinsam mit den Interessentinnen entwickelte sie ein Konzept. Der Beginenhof am Erkelenzdamm in Kreuzberg konnte nach 5 Jahren vergeblicher Suche durch den holländischer Bauträger Kondor Wessels errichtet werden. Dieser war bereit, ein Haus für Frauen (vor) zu finanzieren, zu errichten und sich zu verpflichten, nur an die Gruppe zu verkaufen. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach Wohnungen im Beginenhof initiierte Jutta Kämper dann das Schwesterprojekt, den Müggelhof. 2008 wurde zusammen mit einigen interessierten Frauen ein geeignetes Grundstück gefunden. Kondor Wessels erklärte sich wieder zur Realisierung bereit. Die Gruppe wuchs schnell, vor allem nachdem die Berliner Architektin Stefanie Ruhe mit dem Bauentwurf begann. Im Frühjahr 2011 konnte das Projekt bezogen werden.

Das Gemeinschaftseigentum ist barrierefrei. Es gibt einen Gemeinschaftsraum, ein Gästeapartment, Garten, und Terrasse. Auf Grund der kurzen Entwicklungszeit und weil zudem die Hälfte der Bewohnerinnen nicht aus Berlin kam, konnten viele Frauen sich trotz monatlicher Treffen nur flüchtig kennenlernen. Umso spannender ist jetzt die Entwicklung der Haus- und Gemeinschaftskultur. Anregungen dazu bilden das Konzept und die Erfahrungen im Schwesternprojekt Beginenhof. Durch die vielfältigen Kompetenzen der Frauen kann ein lebhaftes und anregendes Angebot entstehen, sowohl nach innen wie nach außen. Feiern, lernen, informieren, diskutieren, singen, kochen, gärtnern in kleinen und größeren Gruppen – alles ist möglich, aber jede Teilnahme ist freiwillig. Im Alltag unterstützt sich die Gruppe nachbarschaftlich und freundschaftlich. Für schwierige Lebenssituationen suchen sie nach Lösungen, die die Hilfe auf mehrere Schultern verteilt. Das gemeinschaftliche Leben organisiert die Wohngruppe nach demokratischen Grundsätze und übt sich darin, Konflikte konstruktiv zu lösen.

Stand November 2012
Fertigstellung 2011
Altersstruktur Generationenübergreifend
Rechtsform WEG
Wohnform Hausgemeinschaft
Planung und Entwicklung Stefanie Ruhe

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse unseres Datenverkehrs. Sie stimmen unseren Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.